Die Stärke der toxischen Charakterausprägung beim narzisstischen Menschen und die Fähigkeit zur Selbstabgrenzung beim Partner können als zwei flexible Pole betrachtet werden (siehe Teil eins: Ist eine glückliche Beziehung mit einem Narzissten möglich? – Narzissmus in Beziehungen (1)), die mitbestimmen, ob man mit einem Narzissten glücklich sein kann. Schauen wir uns nun an, wie sich die Partnerschaft mit einem Narzissten nicht selten gestaltet und wie du dich verhalten müsstest, um in dieser Partnerschaft einigermaßen zufrieden zu sein.

Kann man mit einem Narzissten glücklich sein?

Die toxischen Manipulationen und Destabilisierungen durch einen narzisstischen Partner haben wir bereits in anderen Artikeln besprochen (z. B. Fünf Warnsignale, dass dein Partner dich manipuliert – Gaslighting (1)). Selbstredend spielt das Ausmaß dieser narzisstischen Taktiken eine Rolle bei der Frage, ob man mit einem Narzissten glücklich sein kann. Handelt es sich bei dem Konglomerat an Eigenschaften und Verhaltensweisen des Partners um einen malignen, aggressiven Narzissmus, ist sicherlich klar, dass man mit einem solchen Menschen nicht glücklich sein kann. Aber wie steht es demgegenüber mit einer eher defensiven, unterschwelligen, narzisstischen Ausprägung, die subtil in verbalen Andeutungen bei Streitereien und in hoher Verletzlichkeit zum Tragen kommt oder in der Hinsicht, dass der narzisstische Partner stets auf der Suche nach selbstwertsteigernden Momenten ist. Wie müsste man sich in einer solchen Partnerschaft mit einem Narzissten positionieren, um überhaupt eine Chance auf ein Beziehungsglück zu haben? Nachfolgend einige gedankliche Anregungen dazu:

Du müsstest akzeptieren, dass die partnerschaftliche Intimität begrenzt ist

Paar in Umarmung Steinmauer Ringelshirt

Der Nähe-Distanz-Konflikt: Kann man mit einem Narzissten glücklich sein? © stephen frith under cc

Narzisstische Menschen neigen zur Untreue und zu einem mangelnden Commitment gegenüber dem eigenen Partner. Dies haben psychologische Studien inzwischen untermauert. Narzisstische Personen bekennen sich weniger stabil zu ihrem Liebespartner. Bietet sich einem Narzissten eine Chance auf Untreue, wird er diese wahrscheinlicher nutzen, als Menschen, die eine beständige Loyalität ihrem Partner gegenüber verspüren. Viele Narzissten sind zuverlässig auf der Suche nach dem nächsten Kick.

Die Distanz in der partnerschaftlichen Nähe

Um mit einem Narzissten glücklich zu sein, müsstest du im Grunde immer aufregend für ihn bleiben. Zum einen wäre das sehr anstrengend und gekünstelt, zum anderen ist selbst das keine Garantie dafür, dass er dich nicht betrügt. Ihr bräuchtet also immer wieder eine gewisse Distanz in eurer Nähe. Wirklich fallen lassen, kannst du dich in einer solchen Partnerschaft nicht, denn Narzissten betrachten eine Beziehung eher als ein Spiel. Auch das zeigen Studien.

Um mit einem Narzissten glücklich zu sein, müsstest du:

  • dich auf dein eigenes Leben konzentrieren, um aufregend für deinen Partner zu sein
  • sexuell aufregend bleiben
  • seiner eventuellen Untreue gegenüber nachsichtig sein
  • so ähnlich durchs Leben gehen wie ein selbstständiger und selbstbewusster Single, der sich in der Kennenlernphase mit einem Menschen befindet (so gäbe es immer wieder diese Nähe-Distanz-Kicks)
  • bis zu einem gewissen Grad selbstzentriert sein
  • aber: ein getreuer und loyaler Gefährte sein
  • Du müsstest verfügbar sein, ohne zu oft verfügbar zu sein: ein Drahtseilakt!

Du müsstest eigenständig sein, ohne eigenständig zu sein

Klingt verwirrend, ich weiß. Damit ist gemeint, dass du in einer Beziehung mit einem Narzissten ein möglichst selbstständiger, funktionierender Partner sein müsstest. Du müsstest nach außen hin selbstbewusst sein, schön, arbeitsam, eigenständig usw. Schließlich möchten sich narzisstische Menschen mit ihrem Partner schmücken und aufwerten können. Ein Partner von einem Narzissten darf erfolgreich sein, aber es wird unangenehm, sobald der Partner erfolgreicher ist als der Narzisst selbst. Dann greift das Konkurrenzmotiv in der Partnerschaft und färbt diese toxisch ein. Der Partner eines Narzissten sollte stolz wirken, aber gleichzeitig auch bedingungslos loyal sein. Denn das ist es, was narzisstische Menschen ihren Partnern nur allzu gern unterstellen: dass diese nicht loyal seien. Eine eigene Position beziehen, darfst du im Grunde also nicht, selbst wenn es nach außen hin so wirkt. Euer Miteinander ist immer mit der Einschränkung versehen, dass du – nach der Meinung deines narzisstischen Partners – dich nicht gegen ihn stellst. Denn du gehörst zu ihm. Du bist sein!

Die Trophäe mit bedingungsloser Loyalität

Beine mit Schuhen und Jeans ein Ausblick mit Palmen

Wie glücklich kann man sein, wenn ein Partner sich auf Kosten des anderen ausruht? © Juan Ledo under cc

Vor allem erfolglosere Narzissten besitzen nicht selten eine Art “Zuhältermentalität”. Sie beuten den Partner regelrecht aus. Während ein solcher narzisstisch charakterisierter Mensch zumeist daheim ist und arbeitslos oder Gelegenheitsarbeiter, geht der Partner arbeiten, reinigt die Wohnung nach Feierabend und kauft für das Abendessen ein. Diese Kategorie von narzisstischen Charakteren ist der Meinung, dass ihnen die Bedienung durch den anderen wie selbstverständlich zusteht.

Um mit einem Narzissten glücklich zu sein, müsstest du:

  • arbeitsam sein und innerhalb eines gewissen, für ihn nützlichen Rahmens eigenständig
  • sein Anspruchsdenken aushalten und dich unterordnen
  • eine Trophäe sein, aber nicht zu erfolgreich
  • akzeptieren, dass er über dich, deine Energien und deine Zeit verfügt

Du müsstest Provokationen herunterschlucken, dich aber innerlich positionieren

Um mit einem Narzissten glücklich zu sein, solltest du versuchen, jedem Streit aus dem Wege zu gehen. Das ist gar nicht so einfach. Denn Narzissten sind bei quengeliger Tageslaune durchaus streitsüchtig. Über kurz oder lang wird es immer zu einer Eskalation kommen. Alles, was du tun kannst, ist lediglich, diesen Eskalationen so gut es geht geschmeidig auszuweichen. Es dürfte klar sein, dass man dahingehend also sein Ego zurücknehmen müsste. Und selbst wenn du dich zurücknimmst, ist es unwahrscheinlich, ob sie es schaffen, ihre emotionalen Spannungen abzubauen, ohne sich in einem Streit abzureagieren.

Das Katz-und-Maus-Spiel mit der Untergrabung deiner Souveränität

Um mit einem Narzissten glücklich zu sein, müsstest du folglich:

  • dich in deiner Beziehung wie auf Mäusepfoten schleichend bewegen, um den Partner nicht zu kränken
  • Provokationen und Verletzungen durch den Partner hinnehmen, um keine Streitereien zu forcieren
  • den narzisstischen Monologen zuhören, seine Widersprüche in den Ansichten und Verhaltensweisen akzeptieren und ausschließlich deine bestätigende (!) Meinung kundtun
  • im Anschluss an einen Streit wieder leichtfüßig und vermutlich auch wieder sexuell verfügbar sein
  • dich für dich innerlich schweigend stark positionieren, um die Wahrnehmungsverwaschung und Untergrabung deiner Souveränität nicht zuzulassen

Klingt widersprüchlich und kompliziert? Das ist es auch. Eine Partnerschaft mit einem Narzissten gleicht, wie bereits im ersten Teil der Artikelreihe angesprochen, einer Hängepartie. Die Intimität, die du dir wünschst in einer Beziehung, diese bedingungslose Vertrautheit, bei der du davon ausgehen kannst, dass dein Partner dir nicht schaden möchte, diese Intimität kann dir ein Partner, der vorrangig mit der Aufrechterhaltung seines idealisierten Selbstbildes beschäftigt ist, nicht geben. Es mag in einzelnen Momenten so sein, dass du eine Vertrautheit mit ihm spürst, aber diese ist eben nicht von Dauer und sie fühlt sich häufig unecht an. Es ist oft eine leere Euphorie, die eure Glücksmomente nach jedem Streit prägt. Auf einen narzisstischen Partner kannst du dich zumeist nicht verlassen. Die Antwort auf die Frage, ob man mit einem Narzissten glücklich sein kann, ist immer eine Momentaufnahme: (1.) in Abhängigkeit von der Ausprägung des Narzissmus bei deinem Partner und seiner Fähigkeit zur Einsicht, (2.) in Abhängigkeit von deiner Selbstabgrenzung und deiner “harten Schale” sowie (3.) in Abhängigkeit von eurem Nähe-Distanz-Spiel in eurer Beziehung.